Der bayerische Nachtwächter

Mit dem bayerischen Nachtwächter durch München

Servus und habe die Ehre! Auf geht's zu einer ganz bsondern Führung: Unterwegs mit dem bayerischen Nachtwächter! Denn auch wenn man Mundart heutzutage nicht mehr so oft hört, wir lieben unseren Dialekt. Und wie schon in früheren Zeiten, so spricht auch unser Nachtwächter als einfacher Mann doch kein Hochdeutsch! Der redt genau so wie eam s'Mai gwachsn is. Wie ihm der Schnabel gewachsen ist. Also, pack ma's, mit unserm boarischen Nachtwächter durch Minga!

Begleitet unseren weißblau gekleideten Nachtwächter durch die Geschichte Münchens, immer kurzweilig unterhalten im bayerischen Dialekt. Die Tour beginnt mit einem herzlichen Servus am Marienplatz, dem ewigen Zentrum Münchens. An seiner Hellebarde, Rufhorn und Laterne, vor allem an seiner Gewandung in den Landesfarben Weiß und Blau, aber erst recht an seiner bayerischen Mundart erkennt ihr unseren Nachtwächter. Er nimmt euch mit auf seiner unterhaltsamen und spannenden Runde durchs nächtliche „Minga“, auf der ihr diese tolle Stadt auf eine wirklich einzigartige Weise erleben könnt.

Und koa Angst, falls ihr glaubt, ihn nicht zu verstehen! Für Preissn spricht er einfach langsamer.

Wie läuft die Tour mit dem bayerischen Nachtwächter ab?

Unser bayerischer Nachtwächter erwartet euch um 20:30 Uhr an seinem Treffpunkt am Marienplatz, genauer gesagt am steinernen Wachhäusl. Das befindet sich gleich rechts neben dem Eingang zur Touristen Information im Neuen Rathaus. An seinem weißblauen Wams, der Rautenfahne und seiner Hellebarde und Laterne erkennt ihr ihn schnell.

Ja ned z'spät kemma, gell! Wir freuen uns, wenn ihr einige Minuten vor Beginn der Führung dort seid und euch bei ihm vorstellt. Zeigt gegebenenfalls eure Buchungsbestätigung (auf dem Smartphone reicht aus). Auf dieser abendlichen Tour mit dem bayerischen Nachtwächter seid ihr etwa 90 Minuten unterwegs durch finst're Straßn, Platzl und Gasserl. Ihr entdeckt spannende historische Orte, wie zum Beispiel den Hinrichtungsplatz, an dem der ewig schlecht einschenkende Schankkellner zu Recht geköpft wurde, oder den längst vergessenen Ort des ersten Hofbräuhauses. Die bayerische Nachtwächter-Tour hat üblicherweise ihr Ende wieder am Marienplatz. Dort sagen wir zum Abschied leise Servus.

Bayerischen Nachtwächter jetzt buchen

Mit dem bayerische Nachtwächter unterwegs am Marienplatz, der seine Rautenfahne hält
Nachtwächter-Laterne
Der Nachtwächter bläst mit seinem Rufhorn in München
Die historische Gewandung des Nachtwächters mit Schlüssel und Laterne
Der bayerische Nachtwaechter sieht hoch zur Frauenkirche auf die Uhr
Der bayerische Nachtwächter zeigt einen mittelalterlichen Grabstein am alten Friedhof, der früher an der Peterskirche gelegen war
Mit dem bayerischen Nachtwächter an der Frauenkirche

Häufige Fragen

Warum kann ich mich nicht anmelden?

Tour eventuell ausgebucht
Ihr könnt euch nicht mehr anmelden, obwohl an diesem Tag die Tour stattfinden soll? Eventuell ist die maximale Teilnehmeranzahl erreicht und die Tour ausgebucht.

Probleme bei der Anmeldung
Solltet ihr Probleme bei der Anmeldung mit unserem Formular haben, könnt ihr euch auch gerne direkt per Mail an info@ludwigundlola.de oder telefonisch unter 089 / 69 31 38 0 90 anmelden. Wir freuen uns auf euch!

Problem bei Mac- bzw. Safari-Benutzern
Manche unserer Besucher, die mit dem Mac oder mit Safari unsere Website besuchen, haben Probleme das Buchungssystem zu benutzen. Bitte wählt dann in der App „Safari“ die „Einstellungen“ und „Datenschutz“ und deaktiviert dort den Punkt „Websiteübergreifendes Tracking verhindern“.

Last Minute
Habt ihr wieder mal zu lange gewartet mit der Anmeldung und unser Buchungstool ist für eine Tour schon geschlossen? Ihr könnt euer Glück noch unter 089 / 69 31 38 0 90 versuchen.

Wo treffen wir uns? Und wo endet die Tour?


Unsere Führungen starten wenn nicht anders angegeben üblicherweise am Marienplatz – genauer gesagt, am steinernen Wachhäusl gleich rechts neben der Tourist Information im Neuen Rathaus. Unsere Touren enden meist an einem zentralen Punkt in der Münchner Altstadt oder am Viktualienmarkt. In jedem Fall so, dass unser Ausgangspunkt nur ein paar Gehminuten entfernt ist.

Findet die Tour bei jedem Wetter statt?

Grundsätzlich ja. Wir gehen bei jedem Wetter und bitten euch, euch entsprechend der Witterungsverhältnisse zu kleiden. Ihr werdet sehen: München ist immer schön, egal, ob bei Regen oder Sonne. Sollten wir aufgrund extremer Wetterbedingungen (z.B. Orkan) eine Tour absagen müssen, informieren wir euch natürlich rechtzeitig.

Gibt es unterwegs mal eine Pause?

Unsere Guides begleiten euch während der gesamten Führung, eine Pause im klassischen Sinne ist daher nicht vorgesehen. Dennoch achten wir natürlich darauf, dass wir uns in einem Tempo bewegen, das für alle Teilnehmer angenehm ist. Und an den schönen Sehenswürdigkeiten der Münchner Altstadt bleiben wir ohnehin immer wieder stehen.

Dürfen auch langsamere Gäste mit?

Aber selbstverständlich, auf unseren Touren ist jeder herzlich willkommen! Egal, ob ihr einen Kinderwagen dabei habt oder einfach nicht so gut zu Fuß seid: Wir nehmen gerne Rücksicht und gehen in einem Tempo, mit dem sich die ganze Gruppe wohlfühlt.

Ausnahme: Die Tour „Alter Peter bei Nacht“ ist nicht für Gehbehinderte oder für Kinderwägen geeignet!

Gibt es Essen oder Trinken auf der Tour?

Auf unseren Führungen, die nicht explizit als kulinarische Tour beschrieben sind, ist keine Verpflegung von unserer Seite vorgesehen. Auf unseren Probiertouren gibt es hingegen zahlreiche Schmankerl in reichlichen Portionen. Hier sollte niemand hungrig bleiben.

Wir empfehlen auf allen unseren Touren, eine kleine Flasche Wasser o.ä. dabei zu haben. Gerade wenn es heiß ist, bietet sich das sehr an. Unterwegs geben wir euch gerne Tipps für unsere liebsten Standl, Cafés, Restaurants, Wirtshäusern oder Biergärten.

Können wir unsere eigene private Führung bekommen?

Ja, sehr gerne. Prinzipiell könnt ihr jede unserer Stadtführungen, kulinarischen Touren und Führungen mit dem Nachtwächter als exklusive Führung für eure Gruppe zum Wunschtermin buchen. Einige Beispiele dazu findet ihr hier auf unserer Seite Stadtführungen für Gruppen. Für eure ganz speziellen Wünsche könnt ihr uns auch jederzeit kontaktieren.

Wie löse ich den Rabatt meiner CityTourCard ein?

Ihr löst den Rabatt eurer CityTourCard München folgendermaßen ein:

  • Ihr erhaltet den Rabatt für den Tag, an dem die CityTourCard München gültig ist.
  • Der Rabatt beträgt 2€ pro Ticket auf alle unseren regelmäßige Stadtführungen.
  • Pro Buchung kann jeweils immer nur eine CityTourCard angerechnet werden!
  • Bitte bucht jedes Ticket einzeln je CityTourCard.
  • Zum Einlösen des Rabatts gebt ihr im Buchungsprozess den Rabattcode „citytourcard“ ein.



Bitte zeigt uns vor Ort zu Beginn der Führung eure gültige(n) CityTourCard(s) München.


Gäste, die keine gültige CityTourCard vorzeigen können, müssen den Rabattbetrag nachzahlen, um an der Führung teilnehmen zu dürfen.



Weitere Informationen zur CityTourCard München findet ihr hier.

Wie kann ich mich beim Guide bedanken?


Unser größtes Anliegen ist es, dass ihr voll und ganz zufrieden seid. Genau dafür geben wir jeden Moment unser Bestes. Natürlich freuen sich unsere Stadtführer sehr über euer Lob! Wenn ihr eure Wertschätzung durch ein Trinkgeld mitteilen wollt, tut das gerne. Darüber freut sich jeder.

Super wichtig für uns ist auch, dass ihr im Anschluss an die Tour eine Bewertung im Internet hinterlasst. So erfahren auch andere, wie es euch mit uns gefallen hat. Tun könnt ihr das bei muenchen.de und bei Google.